Auf geht’s, zur Landesmeisterschaft

Mein liebstes Hobby derzeit erfreut mich wieder mal.
Erst neulich sind die Limitzahlen erschienen und ich darf in Hochbrück an der Bayerischen Meisterschaft teilnehmen.
Die geforderten 529 Ringe in der „Altersklasse Recurve“ habe ich bereits in der Vereinsmeisterschaft erreicht.
Mal sehen, wie sich das so entwickelt, die WA-Runde in Ebersberg lief leider nicht so berauschend.

Grosse FITA in Ebersberg

Seit langem mal wieder und heiss ersehnt, nehme ich an der grossen FITA Teil.
Nach 256 Ringen auf 90m waren es auf 70m leider nur 259 Ringe. Bei zwei Passen haben sich die Pfeile geweigert, sich ordentlich auf der Scheibe zu verteilen.
Aber jetzt ist erstmal Mittagspause.
Tja, das wenige Training rächt sich. Grade mal 233 Ringe auf 50m … und die 30m gingen auch nicht richtig von der Hand. Da werde ich wohl noch nacharbeiten müssen 🙁

Ein kleiner Ausflug mit Tom durch die karnischen Alpen und Dolomiten

Gleich am Tag nach der Bezirksmeisterschaft bin ich nun mit Tom, den ich nun schon seit 32 Jahren kenne, per Motorrad gen Süden aufgebrochen.

Etwas „schattig“ war die Anreise bis zum Plöckenpass. Kein Wunder, die Eisheiligen waren noch gar nicht richtig vorbei. Und damit das nicht zu langweilig wurde, habe ich mir einen Pullover von Tom ausgeliehen, weil den Meinigen habe ich brav zu Hause gelassen. 😉

Weiterlesen

Fast alles vorbereitet

Die Vereinsmeisterschaft habe ich zu meiner Zufriedenheit absolviert. Das Auto ist vom Blütenstaub befreit und das Motorrad habe ich nun endlich wieder mal „ausgelüftet“ und den Benzinfilter getauscht. Habe ich eigentlich schon mal erwähnt, dass Benzin grauslich schmeckt? Lässt sich leider nicht vermeiden, wenn der Tank geleert werden muss, um besagten Filter zu tauschen.

Die Bezirksmeisterschaft am Sonntag kann nun kommen. Und am Montag geht es mit meinem besten Freund (Tom) dann auf Motorradtour 🙂

Und wenn das alles erledigt ist, dann geht es nach dem Urlaub gleich mit einer Bereitschaftswoche weiter.

Seiten:  Vor 1 2 3 4 5 6 7 8 Nächste